JETZT ANRUFEN: 015256183634

Barhufbearbeitung

Durch die richtige Barhufbearbeitung gibt man dem Huf die Möglichkeit, selbst in eine gesunde, natürliche Form zu wachsen. Der Huf (incl. Strahl) wird nicht einfach in eine „schöne Form“ geschnitz.

 

Isländer Barhuf vor der Bearbeitung
Leider wird bei der Hufbearbeitung (vom Hufschmied/Hufbearbeiter) die Sohle oft zu stark bearbeitet. Diese wird somit zu dünn und das ganze Pferd sinkt im Huf nach unten. Das normalerweise am gesunden Huf vorhandene Gewölbe verschwindet, bzw. kann nicht gebildet werden. Deshalb läuft das Pferd fühlig (vor allem auf steinigem Boden).
Als vermeintliche Lösung des Problems werden viele Pferde daraufhin beschlagen.
Dies ist nur ein Beispiel für Bearbeitungsfehler bei der Barhufbearbeitung. Barhuf heisst nicht automatisch gesunder Huf.

Durch den Hufbeschlag wird der Hufmechanismus weitgehend ausgeschaltet, und der direkte Kontakt vom Huf zum Boden unterbrochen. Das Pferd spürt wenig bis gar nicht wohin es tritt, was auch erklärt warum es erst einmal „gut“ läuft.

Probleme entstehen nicht sofort. Deshalb werden sie auch meistens nicht mit dem Beschlag in Verbindung gebracht. Die Ursache von Sehnenschäden, Huf- oder Fesselgelenksentzündungen ist aber nicht selten im Huf/Hufbeschlag oder in vorhandenen/entstandenen Fehlstellungen zu finden.

 

Weitere Nachteile von Hufeisen gegenüber der Barhufbearbeitung:

  • Hufeisen setzt die Stoßdämpfung des Hufes ausser Kraft (somit wirkt mehr Kraft auf die Gelenke)

    Kranker Huf durch Eisenbeschlag
  • Pferde rutschen stärker; zumindest ohne Stollen
  • Stollen verändern die Stellung stark (wirkt sich auf gesamten Bewegungsapparat aus)
  • Eisen mindern Hornwachstum
  • schlechtere Hornqualität wächst nach
  • Tastsinn wird beeinträchtigt (vermehrtes stolpern)
  • Thermoisolation wird beeinträchtigt (kaltes Eisen bei Minusgraden)
  • Erhöhtes Verletzungsrisiko für Pferd, andere Pferde u. Reiter
  • Eisen kann verloren gehen

 

Wer noch ausführlicher über:

  • Hufbearbeitung
  • Barhufpferde
  • Hufbeurteilung
  • Fehler in der Hufbearbeitung
  • Fütterung und Haltung
  • uvm.

lesen möchte, findet hier interessante Seiten:

„Wunderwerk Huf“ von Dr. Tina Gottwald

 

Falls Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich an oder schreiben mir eine E-Mail an info@barfuss-pferde.de

Rosi Witt  Mobil/Whatsapp: 0152/56183634

Informationen

Aktuelles für 2020

Barfuss-Pferde.de © 2020. All rights reserved.